Die Gründung von Unternehmen – Leitfaden und Erläuterungen (Teil I)

Von der Geschäftsidee zum Unternehmen

Bürogebäude

Wirtschaftliche und praktische Überlegungen zur Gründung eines Unternehmens

Sie haben eine Geschäftsidee, einen Business Case identifiziert oder Sie haben ein Angebot erhalten, mit dem Sie sich eine Existenz aufbauen wollen?

Es gilt nunmehr, alle wirtschaftlichen und praktischen Überlegungen (Finanzierung, Haftung, notwendige Investitionen, Immobilienerwerb, zu mietende Räume oder Grundstücke, Personal, Markennamen, Patente und andere gewerbliche Schutzrechte) in eine rechtliche Einheit zu überführen, um daraus ein Unternehmen zu formen. Hierzu bedarf es eines sog. Unternehmensträgers, also ein (Rechts-)Subjekt, dem Rechte und Pflichten aus dem Unternehmen juristisch zugeordnet werden (sog. Rechtsträger), der das Unternehmen betreibt.

Ein Unternehmen ist der Gewerbebetrieb, das Geschäft, das Büro, die Produktionsstätte etc., durch den die Geschäftsidee umgesetzt wird.

Umgangssprachlich wird das Unternehmen auch häufig als „Firma“ bezeichnet. Dabei ist eine „Firma“ nichts gegenständliches, also nicht der Betrieb, sondern der Name, unter dem der Unternehmensträger (der Kaufmann, die Handelsgesellschaft) das Unternehmen betreibt.

Neben Consultants (für operative Fragen), Banken, Kreditvermittlern (zur Finanzmittelbeschaffung) und dem steuerlichen Berater, bedarf es eines rechtlichen Beraters, Ihrem Notar. Mit Ihrem Notar ermitteln Sie die für Ihre Geschäftsidee, deren Finanzierung und das hieraus geplantes Unternehmen den richtigen Unternehmensträger und seine optimale Rechtsform. Die rechtliche Hülle für Ihr künftiges Unternehmen wird auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert, d.h. auf sämtliche Arbeitsergebnisse der übrigen Berater abgestimmt ist, um daraus das Unternehmen zu formen.

Egal ob Sie als Einzelperson Ihr Unternehmen selbst schultern, oder allein oder mit Geschäftspartnern eine Gesellschaft gründen, Ihr Notar berät Sie über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen. Er entwirft die für die Errichtung erforderlichen Urkunden und Dokumente und verhilft durch deren Beurkundung und Beglaubigung sowie des jeweils erforderlichen Kontaktes mit Registern, Ämtern und Behörden dem auf Ihre Geschäftsidee und Ihre Unternehmen abgestimmten Unternehmensträger zur Entstehung und Rechtswirksamkeit.

In diesem Sinne wünsche Ich Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geschäftsidee und eine anregende Lektüre der verschiedenen Aspekte der Unternehmensgründung.

Herzlichst, Ihr
Notar Dr. Thomas Durchlaub, MBA

Herzlichst, Ihr
Notar Dr. Thomas Durchlaub, MBA

Signatur Notar Dr. Thomas Durchlaub, MBA